Cluster Sustainable Real Estate (CSRE)

Aktuelles

Neues berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm: "Certificate of Sustainable Real Estate"

Beginn September 2022 // Anmeldung ab sofort möglich

Für die Umsetzung einer klimagerechten, ressourcenschonenden Projekt- und Immobilienentwicklung besteht großer Bedarf an Know-How für die gesamte immobilienwirtschaftliche Wertschöpfungskette. Das Cluster Sustainable Real Estate (CSRE) bietet dieses Update mit einem berufsbegleitenden Zertifikatsprogramm. Im September 2022 startet das 1. Zertifikat mit dem Titel "Wertschöpfung als dialogischer Prozess". Mehr Informationen zu dem Programm gibt es in unserem Fact Sheet. Zur Anmeldung: https://www.lll.tum.de/de/certificate/sustainable-real-estate/

Vortrag "Geförderter Wohnungsbau in Deutschland", 13.05.2022

Thomas Meyer, Vorstand, Wertgrund Immobilien AG

Mit dem Vortrag "Geförderter Wohnungsbau in Deutschland – Notwendigkeit, Fördersystematik und Investorensicht" von Herrn Thomas Meyer (Wertgrund Immobilien AG) setzen wir unsere Seminarreihe "Advanced Topics in Sustainable Real Estate" unter der Leitung von Frau Prof. Bing Zhu fort. 

Herr Meyer wird unter anderem darüber sprechen, wie die öffentliche Hand und Privatinvestoren besser zusammenarbeiten können, um den Bau von gefördertem Wohnraum voranzubringen und welche Strukturen und Systematiken der Förderung hierfür verbessert werden müssten. Im Anschluss daran gibt es eine Diskussion mit Studierenden des Seminars sowie eingeladenen Gastkritikern aus unserem Partner-Netzwerk. 

Entwurfsprojekt mit unserem Partner DV Immobiliengruppe

TUM Bachelorprojekt (SS 2022)

Am Lehrstuhl für Entwerfen und Gestalten von Prof. Uta Gaff bietet Gastprofessor Martin Pool im Sommersemester 2022 ein Bachelorprojekt mit Unterstützung vom CSRE an. Thema des Entwurfssemesters ist das Vertikale Wohnen und als Case Study dient die aktuelle Planung vom Gartenquartier in Unterschleißheim von unserem Partnerunternehmen DV Immobiliengruppe.

https://www.arc.ed.tum.de/eundg/lehre/projekt/vertigo/

Konferenz "Architecture Matters" in München

Architecture Matters Konferenz (19.05.-20.05.2022)

Architecture Matters ist eine internationale Konferenz zur Zukunft von Architektur und Stadt, die alle maßgeblichen Akteure aus Architektur, Immobilienbranche und Politik zusammenbringt. Über verschiedene Formate – z.B. Lounge-Talks, Workshops, Speed-Datings, Female Focus – unterstützt und vernetzt die Konferenz eine junge, aufstrebende Generation. Wir als CSRE haben hier die Möglichkeit Studierende zu involvieren.
www.architecturematters.eu

Vision des CSRE

Der Immobilienbranche kommt in Anbetracht ihrer volkswirtschaftlichen Bedeutung, ihrer Verantwortung für die Gestaltung von Lebens- und Arbeitsräumen sowie ihres Ressourcenverbrauchs eine wichtige Führungsrolle im Rahmen gesellschaftlicher und ökologischer Diskurse zu Teil, weshalb sie sich in diesem Kontext für Innovation und den stetigen Fortschritt einsetzen muss. Es ist deshalb die Aufgabe von Forscherinnen, Praktikern und Fachleuten, neues strategisches Denken und zukunftsorientierte Entwicklungsansätze und Praktiken zu etablieren, die den gesamten Lebenszyklus von Immobilien betrachten: Angefangen von den räumlichen und gestalterischen Anforderungen der Nutzer, über die Ressourcengewinnung, die Projektentwicklung und den Bau bis hin zum Betrieb und Sanierung eines Objektes.

Zu diesem Zweck wurde 2020 das Cluster Sustainable Real Estate (CSRE) an der Technischen Universität München (TUM) gegründet. Das CSRE ist eine neu geschaffene interdisziplinäre Plattform für Wissensaustausch, die auf der Tradition der TUM fußt, einen Diskurs zwischen Wissenschaftlerinnen und Fachleuten zu generieren. Dabei werden zwei gleichrangige Ziele angestrebt: Die interne Weiterbildung für Studierende der TUM School of Engineering and Design in Form von studentischen Projektarbeiten bis hin zu Dissertationen und die externe Weiterbildung mit berufsbegleitenden Zertifikatsstudien bzw. einem daraus konsekutiv aufgebauten Masterprogramm für Nachwuchskräfte der Immobilienwirtschaft. Mit diesem Angebot tritt das Cluster für eine informierte und verantwortungsbewusste Haltung in der Immobilienpraxis ein. Ziel der Aus- und Weiterbildung ist es, innovative immobilienwirtschaftliche Konzepte zu erarbeiten und öffentlich zu vermitteln, die zu einer nachhaltigeren Umwelt beitragen.

Dies erreichen wir auf drei verschiedenen Handlungsebenen:

CSRE fungiert als innovative Forschungsplattform:

Wir arbeiten eng mit allen an der immobilienwirtschaftlichen Prozesskette beteiligten Akteuren aus Unternehmen sowie aus den Disziplinen der Architektur, den Ingenieurs-, Wirtschafts- sowie Politik- und Sozialwissenschaften zusammen, um herausragende Forschung zu betreiben;

CSRE schafft ein spezialisiertes Aus- und Weiterbildungsprogramm:

Wir bieten unseren Studierenden sowie talentierten Nachwuchskräften aus der Immobilienbranche die Möglichkeit, über unser spezialisiertes und neuartiges Aus- und Weiterbildungsprogramm die Wertschöpfungsketten im Bereich der Immobilienwirtschaft prozessorientiert, verantwortungsvoll und innovativ zu verstehen und anzuwenden;

CSRE bildet ein herausragendes Netzwerk für künftige Führungskräfte:

Wir bringen ausgewählte Führungskräfte aus der Immobilienbranche mit herausragenden Forscherinnen und Studierenden der TUM zusammen und schaffen mit diesem Netzwerk einen positiven Einfluss auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft.