Masterthesis

Themenfelder

Eine Masterthesis an der Professur Urban Design sollte in einem (oder mehreren) der vier Themenfelder der Professur angesiedelt sein:

1 The Power of Conditions
2 The City of the Great Acceleration
3 The Cooperative City
4 Infrastructures of the New Everyday

Aus diesem Spannungsfeld können Sie Ihre Masterthesis als Freie Masterthesis absolvieren. In der Regel findet die Masterthesis als Einzelarbeit statt, Arbeiten in 2-er Gruppen sind aber auch möglich. Der geographische Fokus unserer Professur liegt auf der europäischen Megalopolis, auf anderen Kontinenten angesiedelte Projekte sind aber ebenfalls willkommen.

Es gibt im Wesentlichen vier Wege zur Masterthesis an der Professur UD:

A Freie Masterthesis über Freies Projekt
Dieser Weg bietet sich insbesondere dann an, wenn Sie bereits eine eigene Projektidee mitbringen. Er beginnt im 2. Fachsemester mit Ihrer Anmeldung noch vor Ablauf der Vorlesungszeit mit einer formlosen Ideenskizze bzw. Interessenbekundung an einem freien Projekt. Im 3. Fachsemester werden dann sowohl das Freie Projekt als auch das Seminar Methodische Entwicklung von Forschungsfragen / Reflexion belegt.

B Freie Masterthesis über Seminar Forschungsfragen / Reflexion
Dieser Weg beginnt mit der Einschreibung zu Beginn der Vorlesungszeit des 3. Fachsemesters zum Seminar Methodische Entwicklung von Forschungsfragen / Reflexion. Er bietet sich an, wenn Sie eine eigene Projektidee mitbringen, aber auch, wenn Sie diese erst gemeinsam mit uns im Laufe des Seminars erarbeiten wollen.

C Masterthesis ohne eigenes Thema (zentrales Thema)
Dieser Weg beginnt mit der regulären Einschreibung zur Masterthesis im 4. Fachsemester. Beachten Sie, dass die erfolgreiche Belegung des Seminars Methodische Entwicklung von Forschungsfragen / Reflexion (ggfs. an einer anderen Professur) Voraussetzung für die Anmeldung zur Masterthesis ist.

D Masterthesis in Verknüpfung mit Forschungsschwerpunkt

Eine weitere Möglichkeit ist die Masterthesis im Kontext des Forschungsprojekts MCube – Autoreduzierte Quartiere für eine lebenswerte Stadt (AQT) (»Link zu vorher angelegter Seite) zu verfassen. Die Teilnahme am Seminar Forschungsfragen (siehe B) wird empfohlen. Gemeinsam mit dem Projektteam werden projektspezifische Forschungsfragen formuliert. Der Fokus liegt auf der Förderung aktiver Formen der Mobilität und der ökologisch und sozial nachhaltigen Transformation städtischer Quartiere. Die Thesis endet idealerweise mit einem forschungsgeleiteten Entwurf, die Reflexion im Forschungskontext und beinhaltet Methoden der quantitativen und qualitativen Forschung. Mögliche Teilaspekte der Thesis können beinhalten: Quartieranalyse, Teilnehmende Beobachtung und Analyse von Mobilitätsverhalten, Interventionen im öffentlichen Raum, Flächengerechtigkeit in der Stadt, Szenarioentwicklung und transformative Forschung. 

 

Die genauere Übersicht „Wege zur Masterthesis“ können Sie hier herunterladen.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Benedikt Boucsein.