Publikationen / Vorträge


Bücher

Gabrielle Schaad und Torsten Lange (Hgs.), In Search of Postmodernity: Positions from ‘archithese’ 1971–1976, Zürich: Triest Verlag, 2020 (in Vorbereitung).

Gabrielle Schaad, Bilderwahl! Zu Weihnachten. Roman Signer und Kaspar Müller, Kat. Ausst. Kunsthaus Zürich, 2012 – 2013, hrsg. v. Kunstgesellschaft Zürich, Zürich: Kunsthaus Zurich, 2012, 23 S.

Lars Müller (Hg.), shizuko yoshikawa, mit einem Beitrag von Midori Yoshimoto, Zürich: Lars Müller Publishers, 2018, [Publikationskonzept und Hauptartikel der Monographie].

Department Kunst & Medien, ZHdK (Hg.), The Photographic, Kat. Ausst. UG im Folkwang, Essen, 2018, Zürich: ZHdK, 2018, 66 S. [Publikationskonzept, Koordination und Redaktion].

 

Kapitel und Essays

«Wer, Wie, Wann, Wuhrstrasse? Kontexte der Genossenschaft Maler und Bildhauer Zürich im Spiegel der Zeit», in: Wuhrstrasse 65, hrsg. v. Luigi Archetti und Pietro Mattioli, Zürich: Scheidegger & Spiess, 2020 (in Vorbereitung).

«Between Man and Matter – Eine situierende Relektüre der Tokio Biennale 1970», in: Begegnung mit dem Materiellen. Erfahrung mit Materialität in Architektur und Kunst, hrsg. v. Cornelia Escher und Nina Tessa Zahner, Paderborn: Wilhelm Fink Verlag, 2020 (in Vorbereitung).

«Bernhard Hegglin. Drawing is Taking a Line for a Walk – A Line is a Dot That Went for a Walk», in: Kiefer Hablitzel | Göhner Kunstpreis 2019, Wien: Verlag für moderne Kunst, 2019, S. 34-35.

«Care-Arbeit räumlich denken» mit Torsten Lange, Collage. Zeitschrift des Fachverbands der Schweizer RaumplanerInnen FSU, 3, (Mai, 2019), S. 16-19.

«Transdisziplinarität»; «Architektur-PhD», in: Architekturpädagogiken II, hrsg. v. Heike Biechteler, Zürich: Park Books, 2019, S. 26-27; S. 132-133.

«Standardisierte Einheiten? – Zum Werk der Konkreten Künstlerin Shizuko Yoshikawa», in: shizuko yoshikawa, mit einem Beitrag von Midori Yoshimoto, hrsg. v. Lars Müller, Zurich: Lars Müller Publishers, 2018, S. 9–113, [inkl. Englische und Japanische Übersetzungen].

«L’Homme ordinaire. Travail, loisirs et société automatisée dans l’installation photographique de Okamoto Tarō, Osaka, 1970», Transbordeur photographie histoire société, 2, (2018), S. 114–123.

«Prostitution, Moral Spatiality and Urban Territory – The Example of Zurich», mit Charlotte Malterre-Barthes und Valentina Genini, trans (Liebe), 32, (2018), S. 55–60.

«Progrès et harmonie pour l’humanité?» in: Turner, Fred: Pepsi ‘70. Une multinationale à la rencontre de la contreculture (collection design), übers. und hrsg. v. Nikola Jankovic, Paris: Éditions B2, 2017, S. 3–38.

«Der städtische Bahnhof – Mehr als SCHWARZ und WEISS. Gabrielle Schaad im Gespräch mit Trix Haussmann, Robert Haussmann und Stanislaus von Moos», in: Trix und Robert Haussmann. Kultur der Formgebung, hrsg. v. Arthur Rüegg, Bruno Maurer und Gabriela Güntert, Zürich: gta Verlag, 2017, S. 262–273. 

«Trix und Robert Haussmann im Gespräch mit Ben Weinberg und Gabrielle Schaad», in: Haussmann für Weinberg, Zürich: Edition Patrick Frey, 2015, S. 172–201.

«Hall of Mirrors», PIN-UP Magazine, 19, (2015), S. 202–209.

«Terayama Shūji», Kunsthalle Zürich Blog, online, (Februar, 2015).

«...une peinture, c’est aussi un texte et une idée», in: Trix & Robert Haussmann. Pour un maniérisme critique (collection design), hrsg. v. Balthazar Lovay und Nikola Jankovic, Fribourg / Paris: Éditions B2, 2014, S. 39–69.

«Exploring the Off-Modern. Annette Amberg’s Historiography of Representation» in: The Futures of the Past, Kat. Ausst. Kunstraum Riehen 2013, hrsg. v. Heidi Brunnschweiler, Freiburg: Modo Verlag, 2013, S. 46–63.

«Fantastische Bildwelten zwischen High und Low», in: Franz Karl Basler-Kopp. Fantastische Bildwelten, Kat. Ausst. Kunstmuseum Luzern 2013, hrsg. v. Christoph Lichtin, Luzern: Pro Libro, 2013, S. 42–55.

«Glossar», mit Muriel Perez, Filine Wagner und Bice Curiger, in: Riotous Baroque. Tributes to Precarious Vitality, Kat. Ausst. Kunsthaus Zurich 2012, Zürich: Snoeck, 2012, S. 153–164.

«Bewegung im Kreis 4 – Raum der Arbeit, Aktion und Agitation», in: Grösser als Zürich − Ein kleines Psychogramm des Zürcher Stadtquartiers Aussersihl, hrsg. v. Caspar Schaerer et al., Zürich: Scheidegger & Spiess, 2012, S. 134–137.

«… dass ein Bild auch ein Gedanke und ein Text ist’. Gabrielle Schaad im Gespräch mit Trix und Robert Haussmann», in: Robert und Trix Haussmann, mit Beiträgen von Liam Gillick und Karl Holmqvist, hrsg. v. Fredi Fischli und Niels Olsen, Zürich: Studiolo / Edition Patrick Frey, 2012, S. 176–215.

«Lutz/Guggisberg» und «Tatjana Gerhard», in: Schweizer Kunst im 21. Jahrhundert – Die Sammlung der Nationale Suisse (Kataloge Schweizer Museen und Sammlungen 21), hrsg. v. Nationale Suisse in Zusammenarbeit mit SIK-ISEA, Zürich: SIK-ISEA, 2012, o. S.

«Ein Archiv als Werkzeugkasten», mit Fredi Fischli, in: Im Bild. Vom Umgang mit Bildern,  Kat. Ausst. Forum Schlossplatz Aarau 2010, mit einem Beitrag von Charlotte Klonk, hrsg. v. Nadine Schneider, Aarau: Forum Schlossplatz, 2010, S. 38–43.

 

Rezensionen

«Resounding Women’s Voices in the Field of Architectural Theory», Architectural Histories. The open access journal of the European Architectural History Network (EAHN), online, (in Vorbereitung), [Rezension von: Eliana Perotti and Katia Frey (Hgs.), Frauen blicken auf die Stadt. Architektinnen Planerinnen Reformerinnen (Theoretikerinnen des Städtbaus II), Berlin: Reimer, 2019].

«Zürich auf Lateinisch», Unimagazin, 1, (2004), S. 60, [Rezension von: Peter Stotz (Hg.), Turicensia Latina. Lateinische Texte zur Geschichte Zürichs aus

 

Kunst- und Architekturkritik

2014–laufend «Critic’s Picks» für Artforum

«Jay Chung & Q Takeki Maeda. Surface and Custom. Shiseido Gallery, Tokyo», Artforum online, (Dezember, 2019).

«Sophie Calle. Fotomosueum,Winterthur», Artforum online, (Juni, 2019).

«Producing Futures: An Exhibition on Post-Cyber Feminisms. Migros Museum for ContemporaryArt, Zurich», Artforum online, (April, 2019).

«Lucy Stein. Gregor Staiger Gallery, Zurich», Artforum online, (Juli, 2015).

«Rosemarie Trockel. Kunsthaus Bregenz», Artforum online, (April, 2015).

«Jirō Takamatsu. MOMAT National Museum of Modern Art, Tokyo», Artforum online, (Februar, 2015).

«Tokyo Art Meeting V: Seeking New Genealogies—Bodies/Leaps/Traces», Artforum online, (November, 2014).

«Sophie Taeuber-Arp. Aargauer Kunsthaus, Aarau», Artforum online, (Oktober, 2014).

«Emanuel Rossetti. Kunsthalle Bern», Artforum online, (September, 2014).

«The Way of Painting. Tokyo Opera City Art Gallery», Artforum online, (August, 2014).

«Nobuyoshi Araki. Taka Ishii Gallery, Tokyo», Artforum online, (August, 2014).

«Hiroshi Tachibana. Sprout Curation, Tokyo», Artforum online, (Mai, 2014).

«Daan van Golden. Misako&Rosen, Tokyo», Artforum online, (Mai, 2014).

«Tetsumi Kudō. MOMAT National Museum of Modern Art, Tokyo», Artforum online, (März, 2014).

 

Andere Magazine:

«Yes, I believe every word you say? Glaube, Macht, Arbeit in Andrea Büttners ‘Gesamtzusammenhang’, Kunsthalle St. Gallen», Brand New Life, online, 1.5.2017.

«Kriens: Kaspar Müller – Frankfurt Freakout», Kunstbulletin, 1–2, (2016), n.p.

«Critical Practice. Arata Isozaki.12x5=60, Watari Museum of Contemporary Art, Tokyo», domus, online, (Oktober, 2014).

«Tell it to My Heart: Collected by Julie Ault, Museum für Gegenwartskunst, Basel», Flash Art, (Mai-Juni, 2013), S. 142.

«Reactivating a Manifesto. An Architecture Report from Zurich», domus, 957, (2012), S. 10; online, (März, 2012).

«Adriana Lara, Kunsthalle», frieze d/e, 7, (2012), S. 127–128.

«Ciara Philips, Galerie Gregor Staiger»,  frieze d/e, 6, (2012), S. 142.

«Tobias Madison, Galerie Karma International», frieze d/e, 5, (2012), S.132–133.

«Nelly Rudin, Haus Konstruktiv», frieze d/e, 4, (2012), S. 128–129.

«Tadashi Kawamata und Fischli/Weiss. Zellwegerpark Uster», archithese, 1, (2011), S. 76–77.

«Art in the Harbour. An Art Report from Rotterdam by Gabrielle Schaad», domus, online, (Juli, 2011).

«Sprungbrett. Stipendienausstellung der Stadt Zürich», Züritipp, 14.7.–20.7.2011, o. S.

«Guter Stoff. Alice Channer, Galerie Bolte Lang», Züritipp, 7.7.–13.7.2011, o. S.

«Pop-Schamane. Fabian Marti, Kunstmuseum Winterthur», Züritipp, 21.4.–27.4.2011, o. S.

 

Lexikonartikel und Sammlungskataloge 

«Silvie & Chérif Defraoui» (Biografie und Werk Sammlung online, Kunstmuseum Luzern, 2011).

«Rupprecht Geiger» (Biografie und Werk Sammlung online, Kunstmuseum Luzern, 2011).

«Claude Sandoz» (Biografie und Werk Sammlung online, Kunstmuseum Luzern, 2011).

«Jean-Frédéric Schnyder» (Biografie und Werk Sammlung online, Kunstmuseum Luzern, 2011).

«Ernst Schurtenberger» (Biografie und Werk Sammlung online, Kunstmuseum Luzern, 2011).

«Adolf Max Vogt» (Historisches Lexikon der Schweiz, HLS online, Bern, 30.5.2012).

«Hans Trog» (Historisches Lexikon der Schweiz, HLS online, Bern, 16.4.2012).

«Jörg Zintzmeier» (Historisches Lexikon der Schweiz, HLS online, Bern, 16.12.2011).

«Hannes Wettstein» (Historisches Lexikon der Schweiz, HLS online, Bern, 30.11.2011).

«Hans Fischli» (Virtuelle Vitrine, Swiss Art Archive online, SIK-ISEA, Zürich, 11.10.2010).

«Andy Denzler» (Lexikon zur Kunst in der Schweiz  SIKART online, Zürich, 2010).

«Aldo Walker» (Virtuelle Vitrine, Swiss Art Archive online, SIK-ISEA, Zürich, 25.11.2009).

«Peter J. Knapp» (Lexikon zur Kunst in der Schweiz SIKART online, Zürich, 2009).

 

Vorträge

«Care-Arbei räumlich denken», mit Dr. Torsten Lange, Gastvortrag im Rahmen der Vortragsreihe «LARES_input», organisiert durch Lares - Gender- und alltagsgerechtes Planen und Bauen (Rachel Gaudenz-Busin & Prof. Dr. Barbara Zibell), Cabaret Voltaire, Zürich, 14.11.2019 

«Bodies of Knowledge – Knowledge of Bodies: How to Make Constructions Legible?», mit Dr. Torsten Lange, Positionspapier im Rahmen der Konferenz «Fielding Architecture: Feminist Practices for a Decolonized Pedagogy», 24.–25.6.2019, University of Brighton, 25.6.2019 

«Making Difference. Architectures of Gender», mit Dr. Torsten Lange, Gastvortrag im Rahmen der Vortragsreihe «spann_weiten», organisiert durch Gastprofessur Maria Conen & Raoul Sigl, TU Dresden, 8.5.2019 

«Collective Form between Migration, Adaptation and Appropriation: Thai-Domesticity at Golden Mile Complex Singapore?», European Architectural History Network (EAHN) Konferenz «Displacement & Domesticity Since 1945. Refugees, Migrants & Expats Making Homes», organisiert durch KU Leuven, 28.–29.03.2019, Palais des Académies, Brüssel, 29.3.2019 

«Complying with Iron and Irony. Different Angles on the International Sculptors‘ Symposium (Osaka, 1970)», Paper im Rahmen der IAJS-Konferenz 2018 «The West in Japanese Imagination/ Japan in Western Imagination: 150 Years to the Meiji Restoration», 18.–20.12.2018, Tel Aviv University, 19.12.2018

«‘Between Man and Matter’ – Kritische Relektüre der Tokio Biennale 1970», Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung «Begegnungen mit dem Materiellen», Ass. Prof. Cornelia Escher PhD, Kunstakademie Düsseldorf, 22.11.2018

«Kollektive – Kollektive Experimente in Kunst und Architektur auf dem Weg zur Osaka Expo 1970», Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung «Arbeitsmodelle – Akteure und Praxisformen», Gastdozentur Dr. Torsten Lange, ETH Zürich, 4.5.2018

«Concrete Nonlinear. On Building a Monograph of Zurich Artist Shizuko Yoshikawa», Werkstattgespräche Forschung/Research Talks Association of Assistants at the Department of Architecture, ETH Zürich, 27.11.2017

«Stoff-Wechsel-Geschichte: Radikal dekontextualisierte Identitätserzählungen des japanischen Metabolismus ca. 1960?», Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung «Architekturtheorie III: Architekturtheorien des 20. Jh. heute», PD Dr. Michael Gnehm, ETH Zürich, 13.11.2017

«Contrasting Exposures (Japan, c. 1970)», Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung «History of Art and Architecture VI: After Nature: Architecture and Environment», Prof. Dr. Philip Ursprung, ETH Zürich, 03.03.2017

«Abbau der Architektur – Learning from Kisho Kurokawa’s Nakagin Tower», Gastvortrag im Rahmen des Vorlesung «Architekturtheorie III: Architekturtheorien des 20. Jh. heute», PD. Dr. Michael Gnehm, ETH Zürich, 20.10.2016

«The Material is the ‘Massage’? – Embodying Semiotic Transformations», Vortrag im Rahmen von «Confronting Matter», 26.-27.10.2015, Workshop mit Dr. Reiko Tomii (independent scholar), organisiert von MA Tomoko Mamine, Freie Universität Berlin, Institut für Ostasiatische Kunstgeschichte, 26.10.2015 

«Mobilität und Kapselarchitektur – Kisho Kurokawa’s Kapsel Deklaration», Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung «Architektur V», Dr. Nina Zschocke, ETH Zürich, 8.10.2015

«Träume sind Schäume. Raumdesign zwischen Architektur und Gesamtkunstwerk im Japan der 1960er Jahre», Vortrag im Rahmen der Ausstellung «Logical Emotion – Contemporary Art from Japan», Museum Haus Konstruktiv, Zürich, 7.1.2015

«Human and Machine Interaction in Katsuhiro Yamaguchi's Environmental Design for the Mitsui Pavilion (Osaka Expo '70)», Vortrag im Rahmen der Konferenz «Futures Past. Design and the Machine», 21.-23.11.2013, MIT Media Lab, Cambridge, 22.11.2013 

«The Bird’s Eye View. Contrasting Environmental Approaches in Japan, c. 1970», Vortrag im Rahmen des Seminars «History and Theory of Japanese Postwar Photography», Prof. Dr. Michio Hayashi, Sophia Universität, Tokio, 5.7.2013

«Spannungsfeld Expo'70: Der Mitsui-Pavillon. Ein Environment als Umstülpung von Innen und Aussen», Vortrag im Rahmen des SNF-Graduiertenkollegs «Pro*Doc Art&Science», Workshop mit Prof. Dr. Cornelia Jöchner (Ruhr-Universität, Bochum), Prof. Dr. Bernd Nicolai und Dr. Nina Zschocke, Universität Bern, 14.3.2013

«Environmental Approaches – Bodies, Material and Processes as an “Internet of Things”? Revisiting Isozaki Arata’s Festival Plaza and Works by Gutai Artists», Vortrag im Rahmen des SNF-Graduiertenkollegs «Pro*Doc Art&Science», Workshop mit Prof. Dr. Keller Easterling (Yale School of Architecture), Prof. Dr. Philip Ursprung und Dr. Nina Zschocke, ETH Zürich, 19.12.2012

«Metabolism/1966 – Halbzeit. Japanische Nachkriegsarchitektur zwischen Kontinuität, Kontinuum und Dissoziation», Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung «Crash: 1973 und die Krise der Repräsentation», Prof. Dr. Philip Ursprung, ETH Zürich, 28.9.2012

«Das Atelier. Vom Projektions- zum Projektraum», Vortrag zum Atelier als Motiv der Kunst und Kunstgeschichte im Rahmen der Ausstellung «Das Atelier. Orte der Produktion», kuratiert von lic. phil. Christoph Lichtin, Kunstmuseum Luzern, 13.6.2012

«Tektopia: Kurokawa und die Kapselarchitektur», Gastvortrag im Rahmen des Seminars «DAS GESAMTKUNSTWERK. Spannungsfelder zwischen Architektur, Kunst und sozialer Utopie im 20. Jh.», Dr. Mechtild Widrich und Dr. Linda Schädler, ETH Zürich, 26.4.2012

«Work in Progress – Bodies in Process. Gutai v. Metabolism», Vortrag im Rahmen des SNF-Graduiertenkollegs «Pro*Doc Art&Science», Prof. Dr. Philip Ursprung und Dr. Nina Zschocke, SIK-ISEA Zürich, 31.10.2011

 

Projekte, Ausstellungen, Services (Auswahl)

Seit 2011:
Freie Journalistin, Kunstkritikerin

2019:
Co-Kuratorin des Ausstellungsraumes NEST, Departement Kunst & Medien, Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), seit September 2019;

Co-Kuratorin der Ausstellungsreihe «Bildfenster», Kino Houdini, Zürich, seit Januar 2019;

Intervention «Accessibility?» mit Li Tavor und Torsten Lange im Rahmen der «Future Clinic for Critical Care FCCC#6 Zürich – Institution», organisiert von Nina Mühlemann, Edwin Ramirez und Migros Kulturprozent, Theater Gessnerallee, Zürich, 23.11.2019;

Podiumsgast «Villa Bleuler Gespräche. Baut ihr fiktive Räume?» mit Daniel Robert Hunziker (Künstler), Zilla Leutenegger (Künstlerin) und Deborah Keller (Freie Autorin / Kuratorin und Redaktorin Kunstbulletin), Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA), Villa Bleuler, Zürich, 19.11.2019;

Podiumsgast anlässlich Buchvernissage «Productive Universals – Specific Situations», mit Anne Kockelkorn, Nina Zschocke, Torsten Lange, D-ARCH, ETH Zürich, 26.9.2019;

Gespräch mit Monster Chetwynd im Rahmen von «ART TALKS – Monster Chetwynd», Departement Kunst und Medien, Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), 19.9.2019;

Roundtable-Gast Lucerne Talks – Symposium für Architekturpädagogiken «Building for Architecture Education» Institut für Architektur, Hochschule Luzern (HSLU), 17.5.2019;

Gespräch mit Jack Halberstam im Rahmen von «Exit Routes: On Dereliction and Destitution – Jack Halberstam», Departement Kunst & Medien, Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), 13.5.2019;

Gespräch mit Andrea Fraser im Rahmen von «Art in the Age of Plutocracy – Andrea Fraser», gta Ausstellungen und Lehrstuhl Prof. Karin Sander, D-ARCH, ETH Zürich, 6.5.2019;

Lucerne Talks – Symposium für Architekturpädagogiken «Building for Architecture Education» Institut für Architektur (HSLU), 17.5.2019;

Roundtable-Gast im Workshop «Architectural Pedagogies» im Rahmen der «Parity Talks IV», D-ARCH, ETH Zürich, 8.3.2019;

Intervention «Eat the Stairs» mit Torsten Lange, Laia Maier, Tamim Hokan im Rahmen der «Future Clinic for Critical Care FCCC#4 Zürich – Home», organisiert von Nina Mühlemann, Jeremy Wade und Migros Kulturprozent, Theater Gessnerallee, Zürich, 09.02.2019

2018:
Podiumsgast «Une Ville Virile?», im Rahmen von «URBANITÉS» Gesprächsreihe des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA, Sektion Waadt), Forum d’Architectures, Lausanne, 10.12.2018;

Co-Organisation des Podiumsgesprächs und Moderation «Interdependent Bodies. Making Non-Normative Spaces for Care» mit Prof. Adam Caruso, Jos Boys, Nina Mühlemann,  Caroline Cardus und Torsten Lange, D-ARCH, ETH Zürich, 29.10.2018;

Co-Kuratorin der Ausstellung «Shizuko Yoshikawa. Where Is My Island», mit Lars Müller, AXIS Gallery, Tokio, 17.–27.5.2018;
Organisation des Workshops «Teaching Experiments», im Rahmen von «Revisiting Black Mountain ZHdK», in Zusammenarbeit mit Sandra Oehy (IGMA, Uni Stuttgart), ZHdK & Museum für Gestaltung Schaudepot, 14.5.–18.05.2018;
Organisation des Workshops «APN Thinking Out Loud» zur Zirkulation und Ästhetik japanischer Magazine in den 1950er Jahren aus künstlerischer Perspektive, in Zusammenarbeit mit Prof. Kin'ichi Obinata (Kyûshû Sangyô University), Mélanie Mermod (Freie Kuratorin, Paris), ZHdK Dossier Internationales, Kunsthalle Zürich und Edition Patrick Frey, 26.–28.4.2018;
Kunstvermittlung als «Churchgoer» für die Ausstellung «Rob Pruitt –The Church», Kunsthalle Zürich, 15.4.–15.5.2018; 
Re-launch und Betreuung der Plattform für Künstler_innen-Gespräche «Le Foyer – In Process» (mit Dr. Gioia Dal Molin, lic. phil. Yasmin Afschar);
Moderation der Podiumsdiskussion «archithese. recycled?» mit Prof. em. Dr. Stanislaus von Moos, Hans Reinhard, Katalin Deér, Nina Paim, Prof. em. Dr. Ákos Moravánszky, Nidwaldner Museum, Stans, 31.1.2018

2017:
Co-Kuratorin der Ausstellung «Wild Card 6: The War and Peace Project – Evgeny Antufiev», mit David Iselin, Laura Koerfer und Finn Cannonica, Literaturmuseum Strauhof, Zürich, 22.12.2017–6.1.2018.

Koordination der Veranstaltungsreihe «Enact. Empower?», Departement Kunst & Medien, Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK);
Podiumsgast «Der Spaziergang als Wahrnehmungsinstrument», moderiert von Karin Salm (Kulturjournalistin BR), mit Jürg Berthold (Professor für Philosophie, UZH), Elke Eichmann (stellvertretende Stadtbaumeisterin, Amt für Städtebau Winterthur) und Angela Hausheer (Performance-Künstlerin), Café des Arts, Winterthur, 27.9.2017;
Initiatin des transdisziplinären Kulturprogramms «The War and Peace Project» (mit David Iselin, Laura Koerfer, Finn Canonica und Mikki Lévy-Strasser), 2017–2018

2016:
Organisation Gastvorlesungen von Dr. Reiko Tomii (unabhängige Wissenschaftlerin, New York) «Wilderness as Method. Contemporaneity as Method» zur Präsentation ihrer Publikation Radicalism in the Wilderness, Cambridge, Mass.: MIT Press, 2016. In Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Kulturanalyse der Universität Zürich (Dr. des. Benno Wirz), dem Lehrstuhl für Kunst- und Architekturgeschichte Prof. Philip Ursprung, gta, ETH Zürich und FriArt Fribourg (Balthazar Lovay und Mathieu Copeland), 17.11. – 18.11.2016;
Moderation Monatsanlass des Bunds Schweizer Architekten (BSA) zum Thema «Weiter bauen, weiter denken: Zürich HB», anlässlich des Film-Screenings von «Escher, der Engel und die Fibonacci Zahlen» (Samir, 2010). Podiumsdiskussion mit Samir (Regisseur), Kaschka Knapkiewicz & Axel Fickert (Architekten) sowie Uli Huber (ehem. Chefarchitekt der SBB), Architekturforum Zürich, 28.1.2016 

2015:
Redaktionsassistenz Peter Fischli David Weiss: How to Work Better, Kat. Ausst. Solomon R. Guggenheim Museum, Februar – April 2016, New York, hrsg. von Nancy Spector und Peter Fischli, Guggenheim Museum Publications, New York, 2016;
Saalblatt, Wandtexte und kuratorische Beratung im kollektiven Aufführungslabor «Theater der Überforderung. Shūji Terayamas ‘Venus im Pelz’ – ‘Kegawa no Marii’», Kunsthalle Zürich, 21.2.–17.5.2015 (in Zusammenarbeit mit Daniel Baumann, Matthew Lutz-Kinoy, Tobias Madison, Madlaina Peer, Barbara Weber, u.a.)

2012:
Kuratorin der Ausstellungen «Bilderwahl! Zu Weihnachten. Roman Signer und Kaspar Müller», Kunsthaus Zürich, 02.11.2012–20.01.2013; 
Co-Kuratorin der Ausstellungen «Standing Split. Gina Folly&Martin Stoecklin», Le Foyer Zürich, 30.06.–14.07.2012; «Forget About Crystal Mountain. Gaël Epiney», mit Gioia Dal Molin, Le Foyer Zürich, 23.2.-3.3.2012 

2011:
Initiantin der Gesprächsreihe Le Foyer, Zürich;
Wissenschaftliche Volontärin, Kunstmuseum Luzern: Mitarbeit an Ausstellungen und Publikationen, Kunstvermittlung, kuratorische Assistentin «ESCH. Ernst Schurtenberger» kuratiert von Heinz Widauer, Kunstmuseum Luzern, 22.10.2011–12.02.2012

2010–2011:
Kuratorische Assistentin «Deftig Barock» kuratiert von Bice Curiger, Kunsthaus Zürich, 1.6.–2.9.2012;

Co-Kuratorin «Ein Archiv als Werkzeugkasten. Die Sammlung Carlo Mettauer», mit Fredi Fischli, Sammlungspräsentation im Rahmen der Ausstellung «Im Bild. Vom Umgang mit Bildern», Forum Schlossplatz Aarau

2007–2010:
Praktikantin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin Dokumentation/Nachlassarchiv, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA), Zürich