Mentorenprogramm Master

 

Der Mentoren Master „Städtische Architektur“ umfasst ein mit dem Mentor Professor Dietrich Fink auf den jeweiligen Studierenden abgestimmtes individuelles Studienprogramm. Kern des Studienprogramms ist die Integration in die Projekt- und Forschungsarbeit des Lehrstuhls, ergänzt durch mit dem Mentor abgestimmte Wahlmodule aus Bereichen der Fakultät für Architektur, der Technischen Universität München, der Ludwigs-Maximilian- Universität München und der Akademie der Bildenden Künste, München. Der Mentoren Master eröffnet den Studierenden die Chance, im Sinne des Modells akademischer „Meisterklassen“ sich die fachliche und künstlerische Spezialisierung im Bereich Städtischer Architektur anzueignen.

Der Schwerpunkt theoretischer, wie entwerfender Auseinandersetzung im Master am Lehrstuhl für Städtische Architektur liegt in der Reflektion der Bedeutung des „Besonderen“ in der Architektur der Stadt. Komplexe städtische Architekturen, wie das Hochhaus, großmaßstäbliche Geschosswohnungsbauten, Bauten der Gemeinschaft, Bauten für Lehre und Forschung, Bauten für Freizeit und Sport, u.a. werden hinsichtlich ihrer typologischen, räumlichen und gestalterischen Musterbildung überprüft und fortgeschrieben. Projektbegleitende Seminare lehren handwerkliche Fähigkeiten, Darstellungs- und Arbeitsmethoden.

Die Erarbeitung des Entwurfsprojektes für den Städtischen Sonderbau findet – abhängig vom konkreten Thema – entweder in der im Fokus liegenden Großstadt statt oder als Typologietransfer in München. Das Thema der Masterthesis kann in Absprache mit dem Lehrstuhl frei gewählt werden.

 

Studienplan

Exemplarischer Studienplan siehe: Studienplan Mentorenprogramm Städtische Architektur
 

Voraussetzung

Der Einstieg in das Mentorenprogramm Städtische Architektur ist im ersten und zweiten Semester des Masterstudiums möglich und erfordert mindest ein an unserem Lehrstuhl erfolgreich abgeschlossenes Entwurfsprojekt.