FRAUEN BAUEN München
Projekte und Biographien Münchner Architektinnen des 20. Jahrhunderts

Mithilfe einer interaktiven Website wird zum ersten Mal die herausragende Arbeit von bisher unbekannten Architektinnen im 20. Jahrhundert in deutschsprachigen Städten und im Umland in Form einer Sammlung sichtbar und Wissen darüber frei zugänglich gemacht. Ausgangspunkt der Sammlung ist die Stadt München. FRAUEN BAUEN München ist ein interdisziplinäres Projekt von Doris Hallama vom Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design, Jana Hartmann und Zora Syren vom Lehrstuhl für Städtische Architektur sowie Anna Jacob vom Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren. Im Herbst 2024 wird den Launch der Webseite „FRAUEN BAUEN München“ von einer gleichnamigen Ausstellung in der Architekturgalerie München mit Begleitveranstaltungen und Stadtrundgängen sowie öffentlichkeitswirksamen Interventionen im Stadtraum begleitet. Langfristiges Ziel des Projektes ist es die Sammlung sukzessive durch Kollaborationen mit weiteren Universitäten über weitere Städte wie Berlin, Hamburg oder Köln zu erweitern.


Seminar WiSe 23/24

Im Rahmen der Seminararbeit wird das Leben und Werk herausragender Münchner Architektinnen recherchiert und aufgearbeitet. Parallel wird im Seminar „Frauen Bauen München - Ausstellung“ am Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren, ein kuratorisches Konzept für die Ausstellung, sowie die Umsetzung des Ausstellungsmobiliars in 1:1 erarbeitet. Zudem werden im Rahmen des Seminars „Im Gespräch mit... Ein Interview-Projekt für „FRAUEN BAUEN München" am Lehrstuhl für Theorie und Geschichte von Architektur, Kunst und Design Interviews erstellt, die Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt der Architektinnen geben. 

SCHLUSSKRITIK mit anschließender AUSSTELLUNG & APÈRO
Montag 19.02.24, 
Raum 3120
AUSSTELLUNG & APÈRO ab 18:00

Mehr Infos