AGRICULTURAL LIGHTING FACADE Architecture Research Incubator

Die Stadt der Zukunft wird unter anderem mit zwei Fragen von globaler Bedeutung konfrontiert sein: Lichtkonsum und Nahrungsmittelversorgung. Diese zwei Themen haben etwas gemeinsam: das Bevölkerungswachstum und die Urbanisierung. Die Erhöhung der Attraktivität des öffentlichen Raums durch Beleuchtung und Lichtinszenierung gehört zu den Instrumenten des Stadtmarketings – auch die Gestaltung von Gebäudefassaden mit künstlichem Licht ist ein Teil davon. Ästhetisierung der Stadt ist eine Kausalfolge von Wirtschaftswachstum und wird in der Zukunft weiter zunehmen. Es stellt sich die Frage, ob die künstliche Fassadenbeleuchtung für eine wichtige Aufgabe verwendet werden kann: Züchten von Nutzpflanzen mit der Unterstützung von künstlichem Licht (Vertical Farming). Im Entwurf (Agricultural Lighting Facade) werden wir uns mit der Gestaltung einer Fassade beschäftigen, die gleichzeitig zwei Zielsetzungen erfüllen soll: ästhetische Lichtinszenierung und Kultivierung von Nutzpflanzen (Salate, Tomaten, Bohnen) in kontrollierter klimatischen Umgebung. Wir wollten herausfinden, ob es technisch machbar und sinnvoll ist und darüber hinaus vereinbar mit den hohen ästhetischen Erwartungen: eine Synthese von Gewächshaustechnologie und lichtinszenierten Fassaden. Es wurden Zielkonflikte lokalisiert und auf ihre Auswirkungen auf Gebäude und Gebäudenutzung hin überprüft und bewertet. Die Herausforderung der Aufgabe lag in ihrer Interdisziplinarität: Gestaltung, Licht, Pflanzenphysiologie. Lichtfarbe, Lichtintensität und Lichtrichtung sind für die Pflanze Signale, die ihre Photosyntheserate, Vegetation, Wachstum, Blütezeit und Bewegung steuern. Lichtfarbe, Lichtintensität und Lichtrichtung sind für uns Menschen Impulse, die Aufmerksamkeit, Emotionen und Assoziationen hervorrufen. Wenn diese zwei Welten innerhalb einer Gebäudefassade aufeinander treffen, können sie das Thema Licht als Instrument des Stadtmarketings eine neue Bedeutung geben und ein neues spannendes Innovationsfeld für Architekten und Stadtplaner eröffnen.

 

____________________________________

Projektverantwortliche

M.Sc. Mariana Yordanova (Kontakt unter: Mariana.Yordanova@mediabiose.com)

Prof. Dr. Ing. Ferdinand Ludwig

Prof. Dr. Ing. Hannelore Deubzer


Lehrveranstaltungssprache

Deutsch/Englisch


Lehrveranstaltungsart

Masterprojekt für die Studiengänge Landschaftsarchitektur und Architektur

15 ECTS