Exkursion Baugeschichte & Bildnerisches Gestalten

im SoSe 2021: Intensivwoche in München - Arbeit in Kleingruppen

in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Bildende Kunst


Vortragende/r (Mitwirkende/r)
  • Tina Haase
  • Alexander von Kienlin
  • Elke Dreier
  • Florian Ecker
  • Ute Heim
  • Johannes Peter Kifinger
  • Florian Lechner
  • Kilian Wolf
  • Katharina Schaller
ArtExkursion
Umfang2 SWS
SemesterSommersemester 2021
TermineSiehe TUMonline

Beschreibung

Eine fünftägige Exkursion führt in eine historische Stadt. Die Gestalt der Stadt und ihrer Einzelteile, der Gebäude vom Keller bis ins Dach, wird von wissenschaftlich-baugeschichtlicher wie von künstlerischer Seite untersucht. Baugeschichtliche und konstruktive Merkmale alter Häuser sollen in betreuten Projektarbeiten erfasst werden. Der künstlerische Teil besteht aus einer raumbezogenen Arbeit, die athmosphärisches, visuelles, gesellschaftliches und ästhetisches beobachtet, reflektiert und in eine künstlerische Form bringt. Die Studierenden sollen fähig sein, den originalen Bestand historischer Städte und Häuser wissenschaftlich zu erschließen, zu bearbeiten und darzustellen und sie sollen die ästhetischen Qualitäten und Eigenheiten eines Raumes, oder eines Materials aufspüren, gestalterische Entscheidungen abwägen, diskutieren, begründen und eine künstlerisch themenbezogene Arbeit herstellen.

Inhaltliche Voraussetzungen

Grundkenntnisse in Baugeschichte Grundkenntnisse in Bildnerisches Gestalten Die Exkursion findet parallel zur Veranstaltung Bildnerisches Gestalten (VÜ) statt, sie kann nicht vorher belegt werden. Die Bereitschaft zur wertfreien Wahrnehmung und zur Kommunikation in der Gruppe muß vorhanden sein. Sozial verantwortliches Handeln wird vorausgesetzt.

Links