WS 2021/22

... about being careful
Geschichte und Praxis der Bauerhaltung

Modul: Baudenkmalpflege. Das Denkmal als Baustelle (Master Level  2 SWS / 3 ECTS)

Unsere Welt ist schon gebaut. Der vorhandene Baubestand ist die große Zukunftsaufgabe der Architektur in Europa. Wie wir mit diesem Bestand umgehen, wird entscheidend sein dafür, ob wir die Klimaziele erreichen. Wir kommen nicht umhin, uns mit dem auseinanderzusetzen, was bereits besteht und in unsere Hände fällt.

Wenn wir aber die große Aufgabe ernst nehmen, müssen wir nicht nur unsere Planungswerkzeuge und Bauweisen überdenken, sondern auch lernen, ernsthaft im und über den Bestand zu sprechen. Die dominierenden Narrative der Architekturgeschichte der Moderne und des Architekturdiskurses fokussieren noch immer auf den Neubau. Wir sind aber nicht die Ersten, die sich der Aufgabe stellen, die bereits vorhandene Umwelt weiterzubauen, die den Bestand als etwas Gewordenes, als etwas, das bereits zuvor Gegenstand von Erhaltung und Umformung geworden ist, wieder anfassen. In Relation zu dieser Geschichte der Praxis der Bauerhaltung können wir unser heutiges Handeln erst diskutieren und bewerten.

Die Vorlesung soll Anlass geben, neu über Baudenkmalpflege und Umbaukultur nachzudenken. Sie fokussiert auf drei Diskursfelder der Auseinandersetzung mit dem Bestand vom frühen 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart. Dabei werden Praktiken des Übersetzens und Nachbildens, Durchstreichens und Vereinfachens sowie des Wiederfindens und Weiterbauens anhand historischer Fallbeispiele und Diskussionen vergleichend diskutiert. Zugrunde liegt die These, dass Fragen des bestandsgerechten, erhaltenden Umgangs prägend waren für die Bildung des beruflichen Selbstverständnisses der Architektur und für das, was wir Moderne nennen.

Die wöchentlichen Doppelvorlesungen werden begleitet durch eine fortlaufende Übung in drei Teilen zur Vorbereitung der Hausarbeit und einer öffentlichen Vortragsreihe zu prominenten aktuellen Beispielen von Reuse und Ertüchtigung.

Termine:
Vorlesung:       montags   15:00 – 16:30 Uhr, Präsenzveranstaltung:  !! RAUMÄNDERUNG !! NEU: HS 0502.EG.220
Gastvorträge:  dienstags  18.30 – 20.00 Uhr, zweiwöchentlich online via Zoom

Für die Teilnahme an den Gastvorträgen wird um Registrierung (Studierende und Gäste) gebeten.
 

Mo, 25.10.21

Einführung. Warum ein Umdenken sinnvoll ist.

Di, 26.10.21
(online)

 

Lysbüchelareal, Basel
Referent: Oliver Seidel (Baubüro in situ)
Respondent: Anette Busse

Mo, 08.11.21

Übersetzen und Nachbilden I + II

Di, 09.11.21
(online)

 

Dreischeibenhaus, Düsseldorf
Referent: Gerhard Feldmayer (HPP)
Respondent: Ira Mazzoni

Mo, 15.11.21

Übersetzen und Nachbilden III + IV

Mo, 22.11.21

Diskussion und Übung I

Di, 23.11.21
(online)

 

Archäologische Staatssammlung, München
Referent: Enrique Sobejano (Nieto Sobejano)
Respondent: Thomas Will

Mo, 29.11.21

Durchstreichen und Vereinfachen I + II

Mo, 06.12.21

Durchstreichen und Vereinfachen III + IV

Di, 07.12.21
(online)

 

Flughafen Tegel, Berlin
Referent: Georg Wasmuth (Büro West)
Respondent: Silke Lagenberg (angefragt)

Mo, 13.12.21

Diskussion und Übung II

Mo, 10.01.22

Wiederfinden und Weiterbauen I + II

Mo, 17.01.22

Wiederfinden und Weiterbauen III + IV

Mo, 24.01.22

Wiederfinden und Weiterbauen V + VI

Mo, 31.01.22

Diskussion